UNTERRICHT

Seydel Blues Solist Pro

Die diatonische Mundharmonika - die "Bluesharp" - ist der Mittelpunkt der Unterrichtstätigkeit der "Austrian Bluesharpschool".

Unterrichtsmöglichkeiten: Einzelunterricht in Linz, Workshops und Kurse überall wo Interesse besteht.
Tabulaturen als eBook samt Sounds und Videos zum Selbststudium, im Shop erhältlich

Details zu diesen Unterrichts- Möglichkeiten und einiges mehr sind nun hier zu finden. Bitte das Thema der Wahl aufklappen.

 


UNTERRICHTSTHEMEN

Einzeltonspiel, Melodiespiel, Pucking & Zungenblock, Blues, Improvisationen, Rhythmik, Bluespattern, Positionsspiel, Bending, Effekte (Wah-Wah, Tremolo, Vibrato, Rutscheffekte, Triller, ...), Atemtechnikübungen, Rhythmpatterns, Akkord- Begleitung mit der Harp, elektrisches Spiel (mit Mikrofon und Verstärker), Instrumentenkunde, Reparatur und Stimmen des Instrumentes, Customizing der Harp, und vieles mehr...


EINZELUNTERRICHT - in A-4020 Linz

Einzelunterricht ist die individuellste Form des Unterrichts. Dabei wird zur Gänze auf die Ziele und das Tempo des Schülers eingegangen. Meist werden zu Beginn des Unterrichts die Themen der letzten Stunden wiederholt. Danach stehen neue Themen, Übungen und Erklärungen auf dem Programm.

Beim Unterricht wird jeder Song mit der Gitarre begleitet, als Niederschrift dient die unten vorgestellte Tabulatur. MP3 Sounds - die Songs, Improvisationsanleitungen und Bluesbegleitungen - werden in einen eigens eingerichteten "Dropbox" - Ordner oder dirket auf Ihren USB-Stick für das Üben zu Hause gespeichert.

Je nach Übungsmöglichkeiten werden Einzelstunden wöchentlich oder alle zwei Wochen empfohlen. Es sind aber auch mehrere Stunden hintereinander möglich, wobei drei Stunden wohl das Maximum in Bezug auf Aufnahmefähigkeit und Ausdauer sind.

Der Einzelunterricht findet in Linz statt: Wurmstrasse 12, A-4020 Linz - Lageplan


WORKSHOPS

Workshops zu den unterschiedlichen Themen sind meist Einzelveranstaltungen im Gruppenunterricht. Bewerbung (meist aus Newsletterlisten, Programmzeitschriften, Mitgliederkarteien, ...), Inkasso der Gebühren und der Austragungsort wird vom Veranstalter organisiert.

Bewährt hat sich dabei eine Dauer von 3 Stunden. Die Teilnehmer erhalten Unterlagen (vereinfachte oder erweiterte Tabulatur) sowie MP3- Dateien.
Der Unterricht wird mit Gitarre begleitet, technische Hilfsmittel (Beamer, Musikanlage,...) sind nicht nötig. Im Veranstaltungsraum sollten Sessel und Tische (zum Auflegen der Unterlagen) vorhanden sein. Passende Instrumente können bei Bedarf zum normalen Ladenpreis organisiert werden, kein Verleih.

 Aktuell sind diese Workshops im Programm:

  • Folk - & Gospelsongs
    Keine Vorkenntnisse nötig, auch keine Notenkenntnisse.
    Bekannte Folk- und Gospelsongs werden, nach einer kurzen Einführung in das Mundharmonikaspiel, durchgearbeitet und gespielt.
  • Deutsche Volkslieder
    Keine Vorkenntnisse nötig, auch keine Notenkenntnisse.
    Bekannte deutsche Volkslieder werden, nach einer kurzen Einführung in das Mundharmonikaspiel, durchgearbeitet und gespielt.
  • Weihnachtslieder
    Keine Vorkenntnisse nötig, auch keine Notenkenntnisse.
    Die beliebtesten Weihnachtslieder werden, nach einer kurzen Einführung in das Mundharmonikaspiel, durchgearbeitet und gespielt.
  • Blues - Akkorde, Shuffle, Crossharp
    Grundlegende Vorkenntnisse (Einzeltonspiel, Kanalwechsel) sollten vorhanden sein. Es wird die "detailierte" Tabulatur verwendet, keine Notenkenntnisse nötig.
    Der Aufbau und die spezielle Rhythmik des Blues wird leicht verständlich durchgenommen. Danach das wichtige Mundharmonika- Thema "2. Position - Crossharp".
  • Bending
    Einzeltonspiel sollte bereits funktionieren.
    Eine der wichtigsten Techniken auf der Bluesharp - das "Bending". Mit einer speziellen Atem- und Spieltechniken entstehen so viele weitere Melodietöne und die für die Harp typischen Soundeffekte.

 

Weitere Workshopthemen sind in Vorbereitung bzw. können speziell auf das Interesse der Zielgruppe abgestimmt werden.

Veranstalter, die Interesse an der Durchführung eines Workshops haben, bitten wir um Kontaktaufnahme um die Details zu klären.


KURSE

Kurse im Gruppenunterricht in Ihrem Heimatort, meist organisiert von Konzertveranstaltern, Kulturvereinen, Musikhäuser o.ä..

Dabei werden Werbung (meist aus Newsletterlisten, Programmzeitschriften, Mitgliederkarteien, ...), Inkasso der Gebühren und der Austragungsort vom Veranstalter organisiert.
Die Teilnehmer erhalten Unterlagen (vereinfachte oder erweiterte Tabulatur) sowie MP3- Dateien.
Der Unterricht wird mit Gitarre begleitet, technische Hilfsmittel (Beamer, Musikanlage,...) sind nicht nötig. Im Veranstaltungsraum sollten Sessel und Tische (zum Auflegen der Unterlagen) vorhanden sein. Passende Instrumente können bei Bedarf zum normalen Ladenpreis organisiert werden, kein Verleih.

Kurse sind meist in drei Abenden zu je drei Stunden mit 2-3 Wochen Abstand zwischen den Abenden konzipiert, auch hier sind andere Modi möglich.

Aktuell sind bis zu sieben aufeinander aufbauende Kurse für Anfänger bis hin zu fortgeschrittene Spieler vorbereitet.

Veranstalter, die Interesse an der Durchführung eines Workshops oder Kurses haben, bitten wir um Kontaktaufnahme um die Details zu klären.


LIEDER- UND LEHRBÜCHER

Mit der "vereinfachten" Tabulatur werden Lieder zu verschiedenen Themen als Liederbuch präsentiert. Als Lernhilfe dienen dabei MP3- Sounds und Videos.
Lehrbücher zu Blues und Improvisation
verwenden die "detailierten" Tabulatur, auch diese werden mit Audio und Video geliefert.

Newsletter- Abonnenten werden bei Erscheinen neuer Bücher sofort informiert!

Alle Bücher finden Sie unter "Bücher"


DIE NOTEN / TABULATUR

Da mit einem Wechsel des Instrumentes meist auch ein Wechsel der Tonart einhergeht wird zum Lernen und Üben eine einfache Tabulatur mit Symbolen und Kanalnummern verwendet. Diese Tabulaturen sind unabhängig von der klingenden Tonart, es muss also die Notenschrift bei einem Tonartwechsel nicht umgeschrieben werden. Auch ist eine Tabulatur meist einfacher zu erlernen als die "klassische" Notenschrift.

Es sind zwei Tabulaturen im Gebrauch:


Die "vereinfachte" Tabulatur - Songtext & Symbole:

Diese Tabulatur wird für bekannte Songs zum Erlernen des Einzelton- und Melodiespiels verwendet. Dabei stehen über dem Text des Liedes die Kanalnummern samt der Information "blasen oder ziehen" in diesem Kanal. Ist der Song also bekannt bzw. kann man ihn singen, dann läßt er sich mit dieser einfachen Tabulatur auch mit der Bluesharp spielen.


Die "detailierte" Tabulatur:

Diese Tabulatur beinhaltet Kanalnummer, Blas-/Ziehsymbol und detailierte rhythmische Informationen. Damit lassen sich auch unbekannte Songs und Blues- Improvisationsbeispiele detailiert darstellen. Gemeinsam mit den MP3- Sounds lassen sich damit auch noch so aufwändige Melodien genau notieren, nachvollziehen und üben.  
Auch für diverse Effekte, Interpretationsmöglichkeiten und mehr existieren die passenden Symbole.
Im Einzel- und Gruppenunterricht wird hauptsächlich diese Tabulatur verwendet, genauere Erklärungen im Unterricht...


 

Tabulatur für eigene Notationen per Hand oder per PC- Tastatur:
Um sich eigene Melodien oder Bluespattern notieren zu können läßt sich diese Tabulatur verwenden. Die Symbole und Zahlen sind einfach handschriftlich, aber auch mit der PC Tastatur zu schreiben. Bei Verwendung der PC- Tastatur ist nur der Nummernblock notwendig, alles Symbole lassen sich dabei mit einer (der rechten) Hand schreiben. Mit etwas Übung läßt sich so in einem langsamen Tempo die Tabulatur in "Echtzeit", also während des Spielens notieren.

Erklärung der Tabulatur & Beispiele (.pdf - 130kb)


LEHRER

Foto: photones.net

Reynhard "Rynhrd" Boegl

  • Geboren 1968
  • 1975 bis 1982 Akkordeonunterricht
  • danach Klavier und Gitarre im Selbststudium
  • erste Kontakte mit der Harp im Alter von 14 Jahren
  • ein Jahr später bereits Bühnenerfahrung mit Band
  • 1986 bis 1993 Saxophonunterricht
  • parallel Entwicklung einer neuen Unterrichtsmethode und Notation für "Bluesharp", Sammeln erster Erfahrungen als Lehrer
  • 1995 Gründung der "Austrian Bluesharp School"
  • über 30 Jahre Bühnenerfahrung als (Teil-)Berufsmusiker bei diversen Bands (u.a. "Lucy in the Sky", "Diving Duck Blues Band",...)
  • Aktuell Stimme, Harp und Leader bei der "Rynhrd Boegl Group" - www.boegl.com
  • Ebenso Mitglied bei weiteren Blues-/Rock- Bands: "Harpattack", "Powerblues Inc.", "Still Experienced"
  • Youtube: www.youtube.com/user/reynhardboegl
  • Reynhard ist Endorser bei "C.A. Seydel Söhne"
  • Autorenseiten zu den Lieder- & Lehrbüchern: Amazon / epubli
  • Alle Bands und Projekte: www.boegl.org

Bei verschiedenen Workshops, die organisiert werden, sind auch international bekannte Musiker als Workshopleiter im Einsatz.  



BRANDNEW


"HOTSPOT DAY - Mundharmonika" im Linzer Notenladen - Sa., 16.12.2017 > "TERMINE/NEWS"


Blues 1 - Chords, Shuffle, Crossharp
12 Folk & Gospelsongs 1
12 Folk & Gospelsongs 2
12 deutsche Volkslieder 1
12 deutsche Volkslieder 2
12 deutsche Weihnachtslieder
Blues 1 - Chords, Shuffle, Crossharp
12 Folk- and Gospelsongs - Book 1
12 Folk- and Gospelsongs - Book 2
12 german Folksongs - Book 1
12 german Folksongs - Book 2
12 german Christmas songs

NEWSLETTER an diese E-Mail Adresse schicken:

KURZKONTAKT:
+43 (6)76 75 63 079
office@bluesharpschool.at Kontaktdetails / Impressum
C.A. Seydel Söhne Seydel Academy Linzer Notenladen - Noten / Musikzubehör / Orff- und Kleininstrumente
Top